www.meine-smoothies.de

Startseite > Zutaten > Zutatenglossar
A+ R A-

Zutatenglossar (64)

Aufgrund der teilweise doch exotischen Zutaten habe ich beschlossen, ein Zutatenglossar einzurichten.
Das Zutatenglossar wird nach und nach erweitert. Als Quelle dient vorwiegend Wikipedia.  

Die Kapstachelbeere (Physalis peruviana), nach dem botanischen Gattungsnamen oft

verkürzt Physalis, aber auch Andenbeere, Andenkirsche und Peruanische Blasenkirsche,

seltener Judenkirsche genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Blasenkirschen

in der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae).

Der Echte Sellerie (Apium graveolens), in Österreich auch die Sellerie (mit Betonung auf

der letzten Silbe, ist eine als Gemüse verwendete Pflanzenart aus der Familie der

Doldenblütler (Apiaceae). Verwendung in der Küche finden ihre Varietäten

Knollensellerie, Staudensellerie (=Bleichsellerie) und Schnittsellerie.

Der Ingwer (Zingiber officinale), auch Ingber, Imber, Immerwurzel, Ingwerwurzel genannt,

ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) und gehört zu

den Einkeimblättrigen Pflanzen. Die medizinische/pharmazeutische Bezeichnung für die

Droge lautet Rhizoma zingiberis. Verwendung findet in erster Linie die Ingwer-Wurzel

(genauer: der unterirdische Hauptspross, das sogenannte Ingwer-Rhizom) als Küchengewürz

oder Arznei. In der englischen Sprache weist der Begriff Ginger auf die Verwendung von

Ingwer in bestimmten bekannten Nahrungsmitteln hin, etwa im Getränk Ginger Ale oder in

Gingerbread (Pfefferkuchen).

Die Mango (Mangifera indica) ist eine häufig kultivierte Art der Mangos (Mangifera) und

gehört zu den Sumachgewächsen (Anacardiaceae).

Die Pflanze stammt aus dem Gebiet zwischen dem indischen Assam und Myanmar ("indische

Mango") oder aus Borneo (heute "philippinische Mango") und ist im tropischen Regenwald

zuhause, kommt heute aber als Kulturpflanze in weiten Teilen der Welt vor, darunter in

den USA, Mexiko und weiteren Ländern Mittel- und Südamerikas, in der Karibik, im

tropischen Gürtel Afrikas (etwa in Kenia und an der Elfenbeinküste), in weiten Teilen

Asiens (etwa in Thailand, auf den Philippinen und in Pakistan, dem drittgrößten

Exporteur auf der Welt) und auch in Australien.

Papaya (Carica papaya), auch Melonenbaum oder Papayabaum genannt, ist eine Pflanzenart

aus der Familie der Melonenbaumgewächse (Caricaceae). Diese tropische Nutzpflanze stammt

angeblich aus Mexiko. Diese Pflanze wird oft als Baum bezeichnet, weil sie einen baumartigen Habitus besitzt.

Die Papaya stammt ursprünglich aus dem Tiefland und Küstenregionen des tropischen

Amerikas, ihr Name aus der Sprache der Arawak-Indianer.

Bei Fleischkraut, meist Zuckerhut genannt, handelt es sich um eine Form der Zichorie

(Cichorium intybus var. foliosum). Der Name Zuckerhut stammt von der Wuchsform, die

einem Zuckerhut ähnelt, hat jedoch nichts mit dem Geschmack zu tun. Er bildet längliche,

lockere Köpfe, vergleichbar mit Lattich, auch als Bindesalat oder Romana-Salat bekannt.

Weitere Namen sind Herbstzichorie, Herbstchicorée.

Eine der vitastoffreichsten Früchte der Welt ist die Goji-Beere. Sie enthält viele Vitalstoffe, alle essentiellen Aminosäuren und bis zu 21 Mineralstoffe.

Der Gemeine Bocksdorn (Lycium barbarum, synonym: L. halimifolium  ist ein

Nachtschattengewächs (Solanaceae) aus der Gattung der Bocksdorne (Lycium). Die Pflanze

ist ein Neophyt, und wird auch Gemeiner Teufelszwirn, nur Teufelszwirn, Hexenzwirn

oder Chinesische Wolfsbeere genannt. In China heißt sie Níngxià gǒuqǐ (chinesisch 宁夏枸杞

‚Gǒuqǐ aus Ningxia‘), im englischsprachigen Raum Goji oder Wolfberry. Sie wird als

Zierpflanze verwendet und ist Bestandteil der chinesischen Küche und der traditionellen

chinesischen Medizin.

Der Litschibaum oder Litchibaum (Litchi chinensis) ist eine Baum-Art aus der Familie der Seifenbaumgewächse (Sapindaceae). Er ist die einzige Art derGattung Litchi. Die Früchte des Baums heißen ebenfalls Litschi oder Litsch, häufig auch Lychee aus dem Englischen (chinesisch 荔枝 lìzhī). Weitere Bezeichnungen lauten Chinesische Haselnuss, Litschipflaume oder Liebesfrucht. 

Vorab eine Beschreibung es feinen Geschmacks der Litschi: Unter der recht rauen Schale befindet sich das das weißliche, wie Perlmutt schimmernde, saftige, verführerisch nach Rosen duftende Litschi-Fruchtfleisch, welches köstlich süßsäuerlich schmeckt, dabei je nach Reifegrad entweder ein "Himbeer-Sauerkirsch Aroma", ein "Weintrauben mit Muskat gewürzt Aroma", ein "Rosenduft mit Ingwer-Aroma" oder - in konservierten Zustand - auch ein "Rosinen-Aroma" aufweist.

Die Acai-Beere ist die Frucht der Kohlpalme.
Die Kohlpalme (Euterpe oleracea) ist eine südamerikanische Palmenart. Vor allem in

Brasilien werden die Früchte und die Palmherzen als Nahrungsmittel genutzt. Hier heißt

die Palme „açaizeiro“, die Früchte „açaí“ (Beschreibung. Im deutschsprachigen Raum wird

die Frucht unter dem Namen Acai-Beere vermarktet.

Lollo Rosso gehört zu den sog. Schnittsalaten:

Schnittsalat, Pflücksalat oder Blattsalat (Lactuca sativa var. crispa) ist ein Varietät

des Gartensalats (Lactuca sativa). Anders als Kopfsalat bildet er keine „Köpfe“, sondern

die Blätter werden nach und nach von außen nach innen geerntet. Bei im Handel

erhältlichen Fertigsalaten in Beuteln wird allerdings maschinell geerntet. Dabei wird

ca. 0,5-1 cm über dem Boden abgeschnitten, so dass 2-3 Ernten möglich sind. Mit dem

Überbegriff „die Schnittsalate“ sind jedoch auch Gemüse gemeint, die sich für die

gleiche Anbau-, Ernte- und Verkaufsweise eignen.
   

Seite 4 von 5

Sollte in keiner Küche fehlen:

Banner

Sehr lesenswert!

Banner

Der Klassiker

Smoothies nach Stichwörtern suchen

Smoothie-Kategorien

Anmelden